Hupfleitenjoch, 1754 m

5 Stunden, 1080 Höhenmeter, mittelschwere TourDie Namen „Wetterstein“ und „Höllental“ sprechen Bände. Tief eingeschnitten ins Hochgebirge stürzt der ...

Hupfleitenjoch, 1754 m

5 Stunden, 1080 Höhenmeter, mittelschwere Tour

Die Namen „Wetterstein“ und „Höllental“ sprechen Bände. Tief eingeschnitten ins Hochgebirge stürzt der Hammersbach über Felsblöcke der Höllentalklamm, fällt schäumend milchig über Felsriegel in Gumpen und tost wild. Die feuchte Luft erfrischt gerade an heißen Tagen. Bei dieser Tour nehmen Sie noch zwei hübsche Aussichtspunkte mit: das Hupfleitenjoch und den Schwarzkopf.

Ausgangspunkt: Hammersbach, Parkplatz hinter dem Bahnübergang.

Route: Vom Parkplatz spazieren Sie bis zum Ortseingang von Hammersbach, überqueren den Bach und folgen etwa 1,5 Stunden dem Wanderweg auf der linken Uferseite Richtung Höllentalangerhütte. Bei der Hütte halten Sie sich links und marschieren an den Knappenhäusern vorbei bis zum Hupfleitenjoch. Nach dem Joch steigen Sie entweder links zur Bergstation der Kreuzeckbahn ab oder Sie halten sich rechts und steigen zur Bergstation der Alpspitzbahn auf dem Osterfelderkopf auf. Mit einer von beiden Bahnen gelangen Sie bequem zurück ins Tal und wandern kurz die Straße entlang zum Fraunhofer Institut. Hier schlagen Sie den Weg nach links ein und sind in etwa 20 Minuten zurück in Hammersbach.